KinderbücherKinderbuchautorin LesungenKinderbücherKinderbuchautorinKinderbuchautorin Kontakt
Bücher Lesungen PresseVita Kontakt
 

 

Finja und das blaue Licht

„Finja und das blaue Licht“ ist ein wunderschönes Märchen, das besonders jungen Mädchen gefallen wird. Mit zauberhaften Schilderungen entführt die Autorin Meike Haas die jungen Leser in das geheimnisvolle Land Aramsi. Durch die farbenfrohe und lebendige Erzählweise gelingt es der Autorin, die Welt vor den Augen des Lesers lebendig werden zu lassen.“
www.roterdorn.de

„Meike Haas hat eine bunte, schillernde Welt erschaffen, bevölkert mit einer Vielzahl von Völkern und Charakteren, die lange im Gedächtnis bleiben.“
www.literaturzirkel.eu

„Ein schöner Roman für junge Leser, der besonders Mädchen begeistern wird, die Welten voller magischer Wesen wie Drachen und Feen lieben.“
www.media-mania.de

 

Finja und das kalte Feuer

„Finja und das kalte Feuer“ knüpft an den guten Start des ersten Buches an und übertrifft dieses in Spannung bei weitem. ( . . . ) Der Autorin ist also ein sehr guter Fortsetzungsroman gelungen. Mit Freude wartet man auf das nächste Abenteuer!“
www.roterdorn.de

„Mit Aramsi hat Meike Haas eine Fantasy-Welt geschaffen in der zwar Anlehnungen an viele Bücher aus dem Genre zu finden sind, die aber trotzdem ihre eigene Dynamik entwickelt. Gerade die Wesen, die sich die Autorin ausgedacht hat, sind einzigartig.“
www.media-mania.de

„[. . . ] bleibt nur zu sagen, dass dieses Buch sehr gut an den ersten Band anknüpft und ihn sogar in seiner Spannung und Komplexität übertrifft und damit einen wundervollen Lesegenuss darstellt, den ich gerne weiterempfehle.“
www.grimoires.de

 

Finja im Tal der Feuerpferde

„Die Welt Aramsi wurde sehr fantasievoll dargestellt und bietet der Autorin mancherlei Freiheiten, um wundervolle Ideen auszubauen.“
www.grimoires.de

„Besonderen Spaß machen die originellen Ideen, die die Autorin Meike Haas in die Geschichte eingebracht hat. Da sind zum Beispiel die Feuerpferde, deren Schweif und Mähne aus Flammen bestehen, oder der Turm, in dem die Gefangenen leben. Seine Mauern sind durchlässig, aber trotzdem kann man nicht hindurch, da die völlige Dunkelheit im Stein einem den Verstand raubt.“
www.media-mania.de

„Ein wunderschönes Märchen über Liebe, Freundschaft und Mut.“
Jugendschriftenausschuss des BLLV Mittelfranken

Finja und die Zauberfürstin

„In gewohnter Art und Weise tauchen die Leser ein in eine phantastische Welt und erleben mit der jungen Heldin so manches gefährliche Abenteuer. Spannung und Abenteuer, ebenso wie Freundschaft und Vertrauen, kommen auch hier nicht zu kurz. Für Fans ein absolutes Muss.“
www.roterdorn.de

„In diesem Band wird die Geschichte konsequent weitererzählt. Viele offene Fragen werden beantwortet und es gibt eine wunderbare Lösung für das Problem mit Itzika, mit dem man in dieser Form gar nicht gerechnet hätte. [. . . ] Die „Finja“-Reihe ist eine gelungene Fantasy-Serie für junge Leser.“
www.meine-rezensionen.de

„Mit diesem Buch übertrifft sich die Autorin mal wieder selbst. Es ist spannend, aufregend und voller überraschender Wendungen, sodass man am Schluss regelrecht verzaubert ist.
www.grimoires.de

 

Chaos, Krisen Pferdeküsse

„Chaos, Krisen, Pferdeküsse ist ein wunderschönes Pferdebuch mit einer Prise Liebe – oder ein herrlich vergnüglicher Liebesroman mit einem Quäntchen Pferd, ganz wie man will.“
Kjl-online
 
„Ein Pferdebuch mit viel Witz, skurrilen Charakteren und in ungewöhnlicher Aufmachung.“
Ostthüringer Zeitung, 19.3.2005

„Mit einer erfrischenden Portion Witz und einer der Zielgruppe angemessenen, modernen Sprache überlässt sie dem Leser die Entscheidung, ob es sich um ein Pferde- oder ein Mädchenbuch oder gleich beides handelt.“
Lahn-Dill-Anzeiger, 17.2.2005

 

Coxi Flederwisch – und der total verhexte Schultag

„,Coxi Flederwisch` ist lustig und spannend bis zur letzten Seite. Ein richtiges In-einem-Rutsch-Lesebuch mit vielen bunten Zeichnungen“ 
Bayerischer Rundfunk, Kinderinsel

„Mit sehr viel Charme und Witz schreibt die Autorin eine lustige, bezaubernde, spannende und vor allem sehr kurzweilige Geschichte.“
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW


„Meike Haas sorgt mit ihrer wundersamen Geschichte ,Coxi Flederwisch und der total verhexte Schultag` für einen großen Lesespaß“
Frankfurter Neue Presse, 12.12.2011

Coxi Flederwisch – Hexerei im Pausenhof

„Die fantasievolle Geschichte wirbelt den Schulalltag kräftig durcheinander“
Ostthüringer Zeitung 22.6.2013

„Der zweite Band „Hexerei im Pausenhof“ ist ein wunderbares Vergnügen, das voller Esprit steckt“
Literaturmarkt.info

„Coxi Erfinderin Meike Haas hat sich für den zweiten Band wieder viele schöne Sachen für das Abenteuer einfallen lassen.“
Oberhessische Presse 11.4.2013

 

Herzklopfen, Heu und Heimlichkeiten

www.buchtips.net
„Ein Buch, das sich mit Leichtigkeit und einem Lächeln auf den Lippen lesen lässt. Und das zeigt, dass eine wirklich gute Freundschaft manchmal auch schwierige Zeiten überstehen kann.“

 

Milena und die tollste Schule der Welt

„Tolles Buch, gute Geschichte“
www.eltern.germanblogs.de

[. . .] die Autorin versteht es, die Ängste und Sorgen von zehnjährigen Mädchen in eine authentische Geschichte zu verpacken [. . .] Die Entwicklung des kleinen Mädchens mitzuerleben macht ganz viel Spaß und wird Mädchen von 8 bis 11 begeistern.“
www.lies-und-lausch.de

„Die Hauptperson wird mit ihren Stärken und Schwächen so liebevoll beschrieben, dass man sich gut in sie hineinversetzen kann. Umso spannender ist dann der Handlungsverlauf, in dem Milena zu kämpfen beginnt.“
AJuM der GEW

 

Piratenjäger

„Die Piratenjagd ist eine spannende Geschichte mit wunderschönen Bildern, die im Kopf entstehen“
Bayerischer Rundfunk – Kinderinsel
„Eine originelle, phantasievolle Reise zum achten Kontinent. Eine Geschichte über wahre Freundschaft, Toleranz und den Mut eines kleinen Mädchens.“
Ostthüringer Zeitung. 24.9.2005

„Ein Buch, das nur so strotzt vor phantastischen Einfällen“
Mittelbayerische Zeitung, 30.1.2007

 

Mein unendlicher Reimespaß

**Ich hab die unendlich lieb, denn . . .

Ostthüringer Zeitung, 13.8.2005:
„In diesem Büchlein versteckt sich unendlich viel Reimespaß für die Allerjüngsten. Sie können es drehen und wenden wie sie wollen – kaum haben sie das Ende erreicht, sind sie auch schon wieder am Anfang der Geschichte. Die erzählt von vielen alltäglichen Dingen und liefert quietschebunte Bilder dazu, auf denen sich allerhand erforschen lässt. Zum Mitreimen, Weiterreimen und immer wieder neu Entdecken.“

**Die Polizei braust um die Ecke, denn . . .

Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW:
„Ein preiswertes Vergnügen für die Bücherkiste im Kindergarten. Mit dem Büchlein kann man die Kleinen ruhig alleine lassen kann, wenn man es gemeinsam mit ihnen studiert hat. Und Kinder werden die Bilder immer neu erzählen.“

www.kinderbuch-couch.de
„Ein handliches kleines Büchlein im praktischen Taschenformat mit Überraschungseffekt. Ideal als Wegbegleiter oder als kleines Mitbringsel, das garantiert Freude bereitet und ganz sicher mehr als einmal zur Hand genommen wird!“

 

Meine ersten Puzzle-Reime

www.stiftung-lesen.de
„Eine schöne Verbindung von Bilderbuch und Puzzle, die schon 2-jährige Kinder dazu anregt, genau hinzuhören und hinzuschauen, und die außerdem die feinmotorischen Fähigkeiten fördert.“


Lotte, Motte und ich

„Autorin Meike Haas hat ein brillantes Buch über Mädchenfreundschaften geschrieben. Lustig, spannend, lehrreich und absolut warmherzig.“
Oberhessische Presse, 18.1.2013

„Dieser Kinderroman für Mädchen ab acht ist gut zu lesen, weder zu schwer noch zu leicht, ein bisschen witzig, ein bisschen ernst, ein bisschen spannend […] Die Figuren sind authentisch ausgedacht, die Sprache der Ich-Erzählerin gepflegt und doch alltagsnah, die Illustrationen lebendig und frisch […]“
Eselsohr 12/2012

„Ein tolles Buch über Freundschaft und eine Zauberspruchmaschine.“
Westfalen-Blatt, 12./13.1.2013

 

Der ausgebüxte Weihnachtsesel

„Der ausgebüxte Weihnachtsesel von Meike Haas ist eine wunderbare Weihnachtsgeschichte. Genau so wie Weihnachtsgeschichten eben sein sollen: über große und kleine Wünsche, kleine und große Probleme und vor allen Dingen Freundschaft.“
Bayerischer Rundfunk, Kinderinsel

„Die Figuren sind sehr liebenswert und die Geschichte wartet mit einer vorweihnachtlich turbulenten Handlung und wirklich netten Ideen auf.“
Stiftung Lesen

„Eine wundervolle, vorweihnachtliche Geschichte“
Manus Tintenkleckse

 

Schurkenstraße 7

"Meike Haas hat mit ,Schurkenstraße 7´ einen spannenden Kinder-Krimi geschrieben, der mit sorgsam eingesetztem Humor und gruseligen Situationen punktet."
Schwarzwälder Bote, 17.10.2015

"... lustig, aber nie albern. Schrill aber nicht nervig. Gruselig aber nicht ängstigend. Ein Buch, das sich auch gut zum Vorlesen eignet."
NDR Info, 1.11.2015


"Linas Abenteuer in der Schurkenstraße ist gruselig und witzig zugleich, dabei spannend von der ersten bis zur letzten Seite."
www. borromedien.de

"Sehr gutes Kinderbuch"
www. wasliestdu.de


"Das Tolle an dem Buch ist, dass man sich beim Lesen sofort fühlt, als wäre man mitten unter den seltsamen Bewohnern der Schurkenstraße"
Bayerischer Rundfunk, Kinderinsel


"›Schurkenstraße 7‹ von Meike Haas ist lustig und gruselig."
Der Tagesspiegel 31.10.2015

"Die Geschichte ist nicht nur furchterregend, sondern auch sehr lustig."
Thomas Jorda, Beste Seiten November 2015

"Sehr empfehlenswert!!!"
Lena, Augsburger Allgemeine 07.11.2015

"Super! Gerne mehr von dieser Autorin!"
Verena Schmetz, books-and-cats.de 09.12.2015

"Diese spannende Geschichte reißt nicht nur Kinder mit, sondern auch die erwachsenen Vor- und Mitleser."
Petra-Kristin Bonitz, Der Evangelische Buchberater November 2015

"›Schurkenstraße 7‹ ist ein tolles und spannendes Buch."
Rainer Mensing, Wellenbrecher Dezember 2015

"Schaurig schräg und schön lustig!"
Linda Falkenberg, KindeRei Januar 2016

 


 

Kinderbuchautorin Meike HaasBaldestr.15 80469 München089-24244697info@meike-haas.de
........